Das Projekt „Rund ums Pferd“ wurde an der Hauswirtschaftlichen Schule im Mauer­feld in Lahr im Rahmen des Sportunterrichts des beruflichen Gymnasiums (EG und SGGG) im 2. Schulhalbjahr angeboten. Das Projekt bestand aus 5 Doppelstunden und einer Theorieeinheit, in der die Schüler mit den wichtigsten Sicherheitsmaßnah­men im Umgang mit dem Pferd vertraut gemacht wurden.

Zu zweit teilten sich 14 Schülerinnen jeweils ein Pferd, welches geputzt, gesattelt und aufgetrenst werden musste. Manchmal mussten die Vierbeiner auch erst auf der Koppel gesucht, gefun­den und irgendwie zum Stall zurückgebracht werden. Keine leichte Aufgabe für Schü­ler, die in ihrem Leben vorher noch nichts mit Pferden zu tun hatten. Die Teams bestanden immer aus einer Reiterin und einer Schülerin, die das Pferd führte.

Das Gleichgewicht auf dem Pferderücken zu halten, den Takt und den Rhythmus in der Bewegung zu finden, aber auch die eigene Angst vor diesen riesigen, schweren Tieren zu überwinden, waren Herausforderungen, die dafür sorgten, dass die Schü­ler über sich hinauswuchsen. So konnte am Ende fast jede Schülerin ihr Pferd eigenstän­dig im Schritt und im Trab durch die Reithalle lenken.

 

Fröhliches Lachen und aufmerksame und interessierte Schüler, die bereit waren sich auf die Pferde einzulassen, machten dieses Projekt zu einem vollen Erfolg.

Ein großer Dank geht an den Reitverein Lahr e.V., der uns nicht nur seine Schul­pferde zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung stellte, sondern auch noch ihre Reitlehrerin, die uns in den ersten Stunden mit Rat und Tat zur Seite stand.

Weiter­hin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung mit deren Hilfe wir die Firma Uvex als Sponsor für 10 nagelneue Reithelme gewinnen konnten. Außerdem dem Reitsportge­schäft Buderer in Lahr, welches die Kosten für das Putzzeug der Pferde übernahm.

Bericht: Susanne Laschke, Sportlehrerin