„In Baden Württemberg macht Wiederbelebung Schule“
– und wir machen mit!

 

Ausgewählte Schülerinnen unserer VABO-Klasse auf dem ERC-Kongress 2017 in Freiburg
von links nach rechts: Selma, Manar, Diellza, Shabana,

Regina Lorenz-Fischer, Kafia, Patricia Steffes-Holländer


Am 23. September 2015 startete die Initiative „Löwen retten Leben“ in Baden-Württemberg. Einmal die Woche fanden seit dem an 50 Standorten in Baden-Württemberg Lehrerfortbildungen zum Thema ‚Laienreanimation‘ statt. Auch unsere beiden Leiterinnen des Schulsanitätsdienstes, Patricia Steffes-Holländer und Jasmin Gollrad, nahmen an einer solchen Fortbildung teil und schulen seit dem jährlich die Schülerschaft der gesamten Schule in vereinfachter Reanimation.

 

 Learning by doing: Wiederbelebung an Puppen

Erhalt der Zertifikate nach erfolgreichem LRL-Crashkurs

So wie es von der Initiative angedacht war, führen unsere Kolleginnen jedes Jahr in jeder Klassenstufe die Laienreanimation durch, um Ängste abzubauen und die SchülerInnen für den Ernstfall zu wappnen. Baden-Württemberg liegt bei der Laienreanimation im internationalen Vergleich auf einem der letzten Plätze, deswegen sehen wir bei uns als Schule eine Teilverantwortung darin, diesen Sachverhalt zu ändern, indem wir die Wiederbelebung in den Schulunterricht integrieren und damit dazu beitragen, die Überlebenswahrscheinlichkeit bei plötzlichem Herzstillstand zu erhöhen.

Der Leitspruch der Initiative „Löwen retten Leben“

Gelernt und geübt werden die Inhalte in einem 45 bis 90-minütigen Crashkurs, der von unseren beiden Schulsanitätsdienstleiterinnen unterrichtet wird und an dessen Ende jeder Schüler und jede Schülerin ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme erhält. Das Land Baden-Württemberg hat hierzu auch unserer Schule aufblasbare Puppenoberkörper zur Verfügung gestellt, mit denen die Praxis leicht und schnell erlernt werden kann. Unterstützt wird die Vermittlung der Inhalte außerdem mit einer PowerPoint Präsentation, anschaulichen Videos und motivierenden Musikeinlagen wie dem Evergreen „Stay‘in alive“ von den BeeGees oder „Treasure“ von Bruno Mars, die den Takt der Wiederbelebung vorgeben.

Bei uns an der Beruflichen Schule im Mauerfeld wird keine Klasse ausgelassen, auch unsere Flüchtlingsklassen werden –methodisch und didaktisch angepasst- in Wiederbelebung geschult. Lesen Sie hier (Link: https://www.hws-lahr.de/schulleben/projekte/2016-loewen-retten-leben-vabo2) .

 

Mehr Informationen zur Initiative „Löwen retten Leben“ finden Sie auf:

http://loewen-retten-leben.de/

Bericht: Jasmin Gollrad