Lahr (Red). Groß ist die Freude an der Beruflichen Schule im Mauerfeld über den neuen Wasserspender, der größtenteils vom Elektrizitätswerkes Mittelbaden gesponsert wurde.

Eingefädelt wurde das Ganze vom schuleigenen Förderverein, wie Angelika Schaub-Roll, dessen zweite Vorsitzende, berichtet. Nach einer entsprechenden Anfrage konnte Frau Zippel vom E-Werk der Schule einen Zuschuss von 2.000 Euro zusagen. Für den Rest von knapp 1150 Euro kam der Förderverein auf.

Der Wasserspender wurde angeschafft, um den Schülerinnen und Schülern eine gesunde Alternative zu zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken bieten zu können, wie Schulleiterin Rosalinde Hunn-Zimny mit Blick auf die schulischen Schwerpunkte - „Hauswirtschaft, Ernährung und Gesundheit" - unterstrich. Der Wasserspender wird von Schülern wie Lehrern gleichermaßen intensiv genutzt.

Bildunterschrift von rechts nach links:
Schulleiterin Rosalinde Hunn-Zimny, die zweite Vorsitzende des Fördervereins Angelika Schaub-Roll,
die Schülerinnen Susanne Wallstab und Patricia Wagner sowie der Fördervereinsvorsitzende Tom Jacob.