Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium Profil Gesundheit

Die Themen Gentherapie, Grippewelle in Deutschland und „sozial freezing“ (Eizellen werden eingefroren für eine Schwangerschaft im höheren Lebensalter) beschäftigen Medien, Politiker und Wissenschaftler. Die Gesellschaft ist von diesen Themen gleichermaßen fasziniert  und betroffen. Schülerinnen und Schüler können sich mit diesen und anderen Aspekten der Gesundheit und Gesunderhaltung im Unterricht befassen, weil diese ihr Profilfach berühren.

An der Beruflichen Schule im Mauerfeld Lahr gibt es seit 2012 das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium (SGGG) mit dem sechsstündigen Profilfach Gesundheit und Pflege. Das Profilfach Gesundheit bietet den Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreiches und lebensnahes Angebot an Inhalten. Sie erlernen im Rahmen des Unterrichts tiefe Kenntnisse über die menschliche Gesundheit, wobei der Fokus vor allem auf den Bau des menschlichen Körpers (Anatomie), dessen Funktion (Physiologie), das Erkennen von Krankheiten (Diagnostik) und die Behandlung (Therapie) gelegt wird. Ergänzend sind die Themen Vorbeugung (Prävention) und Wiedereingliederung und Unterstützung nach einer Erkrankung (Rehabilitation) von Bedeutung.

Die Schülerinnen und Schüler lernen auf der Basis von Gesundheits- und Pflege- Modellen das wissenschaftliche Arbeiten. Dies dient der Berufs- und vor allem Studienvorbereitung. Exkursionen in medizinische Einrichtungen bereichern das Angebot.

Der Wahlbereich an der Beruflichen Schule im Mauerfeld Lahr bietet für das Berufliche Gymnasium diverse Fächer an, die die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler in berufsspezifischer Hinsicht erweitern können. Dazu zählen beliebte Fächer wie Psychologie, Sozialmanagement, Sondergebiete der Ernährung, der Literatur- und Theaterkurs sowie Bildende Kunst und Musik in Kooperation mit anderen Schulen. Im Fremdsprachenbereich wird den Schülerinnen und Schülern in der Anfängersprache Spanisch, Französisch und Russisch angeboten, wobei es möglich ist die Fremdsprache Französisch auch als weiterführende Sprache zu belegen. Im Seminarkurs, der freiwillig belegt werden kann, wird wissenschaftlich gearbeitet.

Neben den fachlichen Angeboten werden die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Berufsfindung und das Studium vorbereitet. In der Eingangsklasse des Beruflichen Gymnasiums findet ein strukturiertes Praktikum statt. Hilfreich hierfür sind zahlreiche Kontakte und Kooperationen der Schule.

Im Rahmen verschiedener Informationsveranstaltungen findet der Besuch von Studienbotschaftern und Ausbildungsbotschaftern vom Zoll an der Schule, Studieninformationstage an Hochschulen in Baden-Württemberg, der Besuch von Best-Seminaren, Bewerbertraining, Berufsorientierung und anderes statt. Zudem besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, die Studien- und Berufsberatungen im Hause anbietet.

 Info:  07821 9409-0 / www.hws-lahr.de