Im Rahmen des diesjährigen Abiturs erfolgte am Samstag, den 01.07.2017 die Ausgabe der Abiturzeugnisse und Auszeichnungen an die Schüler in der Sulzberg-Halle in Lahr-Sulz. Von Sarah Dwischi (EG) und Sanja Stief (SGGG) wurden die anwesenden Eltern, Geschwister, Freunde und Lehrer durch ein abwechslungsreiches Programm geführt.

Zunächst betonten die beiden Klassenlehrer Carmen Kollmer (SGGG) und Sebastian Mertens (EG) in ihren Ansprachen, welch große Rolle in der heutigen Zeit Kompetenzen (statt Noten), Eigenverantwortung und die Achtung anderer spielen. Dementsprechend auch der Rat der beiden: Life is what you make it (Jeder ist seines Glückes Schmied!).

Die Schulleiterin Frau Rosalinde Hunn-Zimny verwies in ihrer folgenden kurzen Ansprache auf die Notwendigkeit, soziale Kompetenz, Vielfalt und Offenheit an den Tag zu legen, um ein friedliches Deutschland und ein friedliches Europa zu bewahren. Anschließend überreichte sie mit Unterstützung von Frau Dr. Christina Seebeck (Stellvertretende Schulleiterin) sowie der Abteilungsleiterin für das Berufliche Gymnasium Frau Birgül Yilmaz-Das die Zeugnisse sowie Lobe und Preise.

Eingerahmt wurden die Reden von der Schulband unter Leitung der Lehrer Manuel Madey und Christian Hamm, die mit den Schülern Lara Legnar, Franziska Massa und Ralf Vogt (Berufskolleg Fachhochschulreife) sowie der Sängerin Laura Quast (Zweijährige Berufsfachschule Gesundheit und Pflege) dem Abend einen feierlichen Rahmen gaben.

Zur allgemeinen Belustigung wurde der gelungene Abi-Film gezeigt, der an die Highlights der vergangenen drei Schuljahre erinnerte.

In einem weiteren Film - „Barrieren überwinden- Gemeinsam mobil bleiben“- wurde eine von den SchülerInnen des SGGG entwickelte webbasierte Plattform vorgestellt, mit deren Hilfe sich Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung leichter im öffentlichen Nahverkehr bewegen können. Mit diesem Projekt gewannen  die Schüler des SGGG im Schuljahr 2015/16 den BEO- Preis der Baden-Württemberg Stiftung.

Ein sehr gelungener und harmonischer Abend ging mit den besten Wünschen von Schulleitung und Kollegium für die Zukunft der Abiturienten zu Ende.

 

Bericht: Christine Karpf