Fürs Leben und gute berufliche Perspektiven gelernt

Das Thema Ebola, Masern in Deutschland und „social freezing“ beschäftigt Medien, Politiker und Wissenschaftler. Die Gesellschaft ist von diesen Themen gleichermaßen irritiert, betroffen und sucht nach Fragen. 21 Schülerinnen und Schüler konnten sich mit diesen und anderen Aspekten der Gesundheit und Gesunderhaltung im Unterricht befassen, weil es ihr Profilfach umfasst.

 

An der Beruflichen Schule im Mauerfeld Lahr wird dieses Jahr das erste Abitur im SGGG absolviert. Gemeint ist das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium mit dem 6-stündigen Profilfach Gesundheit und Pflege. Dieses Profil des Beruflichen Gymnasiums gibt es in der Pilotphase seit 2012 an zwei Standorten im Regierungspräsidium Freiburg, die ihren ersten Jahrgang zum Abitur führen. Dazu zählt neben Lahr auch Radolfzell.

Das Profilfach Gesundheit bietet den Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreiches und lebensnahes Angebot an Inhalten. Die Schülerinnen und Schüler erlernen im Rahmen des Unterrichts Kenntnisse über die menschliche Gesundheit, wobei der Fokus vor allem auf dem Bau des menschlichen Körpers (Anatomie), dessen Funktion (Physiologie), dem Erkennen von Krankheiten (Diagnostik) und der Behandlung (Therapie) gelegt wird.

Die Schülerinnen und Schüler lernen auf der Basis von Gesundheits- und Pflegemodellen das wissenschaftliche Arbeiten, was als eine wichtige Vorbereitung für das Studium und die Berufsvorbereitung dient.


Der Wahlbereich an unserer Schule bietet diverse Fächer an, die die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler in berufsspezifischer Hinsicht erweitern können. Dazu zählen beliebte Fächer wie Psychologie, Sozialmanagement, Sondergebiete der Ernährung sowie Bildende Kunst und Musik in Kooperation mit anderen Schulen.

Im Fremdsprachenbereich bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern in der Anfängersprache Spanisch und Französisch an, wobei es möglich ist, die Fremdsprache Französisch auch als weiterführende Sprache zu belegen.

Neben fachlichen Angeboten werden die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Berufsfindung und das Studium vorbereitet. In diesem Rahmen bieten wir verschiedene Informationsveranstaltungen an. Diese Angebote umfassen den Besuch der Studienbotschafter an unserer Schule, Studieninformationstage an Hochschulen in Baden-Württemberg, den Besuch von BEST-Seminaren, Bewerbertraining, Berufsorientierung usw. Zudem besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, die Studien- und Berufsberatungen in unserem Haus anbieten.

 Bericht: R. Hunn-Zimny, Christina Seebeck und Birgül Yilmaz-Das