Evangelischer Kindergarten „Schanz“ in Lahr
Ernährungstag im Kindergarten am 9. März 2015                                

Da wir in dem Fach Wirtschaftslehre seit ein paar Wochen das Thema „Projektmanagement“ angefangen haben, haben wir uns in der Klasse überlegt, ob wir zu dem aktuellen Thema ein Projekt auf die Beine stellen wollen, welches mit unserem Profilfach „Ernährungslehre“ zu tun hat.  Daraufhin entschieden wir uns in verschiedenen Gruppen für einen „Ernährungsvormittag/Nachmittag“ in einem Kindergarten.

 


Hierbei haben wir uns ein kleines Programm für die Kinder überlegt, um ihnen gesunde Ernährung näherzubringen und was dies überhaupt im Allgemeinen bedeutet. Am Anfang haben wir erst einmal den Kindern Fragen gestellt, welcher der 10, der gezeigten Lebensmittelbilder sie denn für gesund oder ungesund hielten und auch erklärt, welche Lebensmittel wichtig für jeden einzelnen von uns ist. Danach haben wir uns ein Ernährungsquiz ausgedacht und mit Bildern vorgetragen. Auch eine Ernährungspyramide durfte natürlich dabei auch nicht fehlen. Diese haben wir in ein Puzzle verwandelt und die Kinder mussten sich überlegen wie diese aufgebaut sein müsste. Zu guter Letzt haben wir mit den Kindern einen Obstsalat zubereitet, bei dem die Kinder sehr eifrig mitgeholfen haben. Dies war zugleich dann auch der Abschluss von unserem kleinen Ernährungsvormittag/ Nachmittages. Wir können zurückblickend festhalten, dass dieser Tag ein gelungener war. Man konnte sehen, dass es den Kindern sehr viel Freude bereitet hat und sie auch viel Spaß daran hatten.

Es war vor allem auch für die Kindern etwas Neues und an diesem Nachmittag auch eine kleine Abwechslung. Uns war es uns vor allem an diesem Tag wichtig, dass wir den Kindern etwas davon mitgeben können und dies hat es noch mehr bestätigt, als ein paar Kinder meinten, Obst(salat) würde sogar besser schmecken, wie Schokolade :-)

   

Gruppenmitglieder: Kevin Bross, Edgar Zsiborius, Katharina Gornowitz & Stefanie Becker

 

 

Die Ernährungsraupe

Auf Rücksprache mit dem Kindergarten „Wirbelwind“ in Sasbach konnten wir unser Ernährungsprojekt in der Mäusegruppe, die aus 18 Kindern im Alter von 4-6 Jahren bestand, durchführen. In den Wochen zuvor stellten wir einen genauen Plan zur Durchführung auf. Wir entschlossen uns für einen „Müsli-Tag“. Am Montag, 9. März 2015 war es dann so weit. Wir gestalteten zuerst ein großes Plakat, mit einer guten und einer schlechten Seite, mit den Kindern, auf das sie Lebensmittel anbringen sollten, welche gesund oder ungesund sind. Alle Kinder konnten sich kreativ einbringen, sodass wir am Schluss ein volles Plakat hatten.

   

Um 09:00 Uhr begannen wir, das selbst mitgebrachte Obst der Kinder mit ihnen zu schneiden. Es gab: Trauben, Bananen, Annanas, Melonen und Äpfel. Als alles Obst in kleine Stücke geschnitten wurde, bereiteten wir ein großes Buffet mit dem Obst, Joghurt und Getreidemüsli. Bevor es zum Frühstück kam, spielten wir noch ein selbstgestaltetes Ernährungs- Quiz mit allen Kindern. Wir zeigten gesunde oder ungesunde Lebensmittel und die Kinder mussten uns sagen: „gut für den Körper“ , „schlecht für den Körper“ oder „in Maßen ok“. Anschließend eröffneten wir das Buffet. Der Appetit war groß und die Kinder waren stolz ihr eigenes gesundes Obst zu essen. Als Resultat könne wir aus unserem Projekt schließen, dass es Spaß gemacht hat, die Kinder auf spielerische Art über gesunde Ernährung zu informieren. Überrascht waren wir, dass viele Kinder schon wissen was gut und schlecht für unseren Körper ist. Doch auch wird klar, dass in diesem Alter noch viel dazu beitragen wie sich das Kind ernährt. Uns hat der Tag auch sehr Spaß gemacht, und wir haben viele neue Erfahrungen im Umgang mit Kindern und deren Ernährung gemacht.

Gruppe: Lea, Vanessa, Jonathan und Julia

 

 

Resümee aus unserem Projekt "Gesunde Ernährung mit Kindern"

 

Ort: Katholischer Kindergarten St. Anna in Münchweier

Projektmitglieder: Laura Schächner, Sarah Dwischi, Michelle Singler und Iwona Pakos

Projektname: Gesunde Ernährung mit Kindern

Projektdauer: 09:00 - 11:00 Uhr

 

 Ablauf: 

 
  1. Vorstellung des Projektes
  2. Namensschilder der Kinder verteilen
  3. Umfrage
    - was isst du gerne?
    - hilfst du zuhause beim Kochen?
    - wird das Essen zuhause frisch zubereitet?
  4. Spiel
    - Zuordnung von gesunden und ungesunden Produkten
  5. Mit den Kindern zusammen einen Obstsalat zubereiten und den Tisch decken
  6. Fazit ziehen
 

Resümee: 

Die Kinder, die wir betreut haben, arbeiteten sehr gut mit und waren sehr offen uns gegenüber. Sie erledigten alle Aufgaben, die wir ihnen gestellt haben. Ein weiterer positiver Aspekt war, dass wir das Vertrauen der Erzieherinnen bekamen und auch das Vertrauen der Kinder recht schnell für uns gewinnen konnten. Dadurch war es uns möglich, weitgehend störungsfrei mit den Kindern zu arbeiten, jedoch ist uns allen bewusst geworden, dass wir keine Erzieherinnen werden wollen da wir nicht die nötige Geduld dafür besitzen und nach einiger Zeit genervt waren.