Seit dem Schuljahr 2018/2019 heißt unsere Schule „Maria-Furtwängler-Schule“.

Maria-Furtwängler ist nicht nur bekannte deutsche Schauspielern (u.a. im Tatort), sondern auch promovierte Ärztin.
Als bekannte Person des öffentlichen Lebens engagiert sie sich in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. So ist sie Mitbegründerin der Stiftung MaLisa, über die sie für eine „freie, gleichberechtigte Gesellschaft, […] die Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen [sowie] für gesellschaftliche Vielfalt und die Überwindung einschränkender Rollenbilder“ (https://malisastiftung.org/ueber-die-stiftung/) eintritt. Im Zuge dieses Engagements sind etwa  zwei Studien zum Thema „Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen“ (Vgl. https://malisastiftung.org/studie-audiovisuelle-diversitaet/) und weiblicher Selbstinszenierung in den neuen Medien entstanden  (Vgl. https://malisastiftung.org/praesentation-neuer-studienergebnisse/). Zudem betreibt die Stiftung das Projekt "MaLisa Home" auf den Philippinen, welches Mädchen, die zuvor zur Prostitution gezwungen wurden, eine sichere Heimat und die Möglichkeit zur Schulbildung gibt. (vgl. http://www.malisa-home.org/startseite/malisahome).

Außerdem ist Maria Furtwängler unter anderem, Kuratoriumspräsidentin der Hilfsorganisation German Doctors (Vgl. https://www.german-doctors.de/de/maria-furtwaengler-hilft), Mitglied im Stiftungsrat der Felix-Burda-Stiftung (https://www.felix-burda-stiftung.de/ueber-uns/organisation ) und Botschafterin der ONE-Kampagne, welche sich dafür einsetzt, dass Eltern ihren Kindern überall auf der Welt ein gesundes Aufwachsen ermöglichen können (Vgl. https://www.one.org/de/press/maria-furtwaengler-startet-neue-one-kampagne-zu-kindergesundheit/).

In ihrer Funktion als bekannte Schauspielerin, Ärztin (Gesundheit und Pflege), sozial engagierte Bürgerin (Soziales) und durch den in der Ortenau beheimaten Verlag ihres Ehemanns Hubert Burda (Textilarbeit und Hauswirtschaft, regionale Nähe) steht Maria-Furtwängler unsere Schule in allen Bereichen nahe und ist so in großem Maße Identifaktionsfigur für unsere Schülerinnen und Schülern.

Am 4. Dezember statte Maria Furtwängler unserer Schule einen Besuch ab. Impressionen des Abends sind noch in der Galerie zu finden.
Der an dieser Stelle erschienene Artikel finden sich hier: Maria Furtwängler hautnah erleben.

Über die Namensänderung und den Besuch wurde deutschlandweit in der Presse berichtet. Eine Auswahl der Berichte ist im Folgenden zu finden.

 

Bericht: Christoph Feitenhansl