Die „Komfortzone“ zu verlassen und sich auf neue Herausforderungen einzulassen, war das Ziel der diesjährigen Einstiegswoche für vier berufsvorbereitende Klassen (BEJ und VAB) an der Maria-Furtwängler-Schule-Lahr.

Die Veranstaltungen bzw. die Bausteine der einzelnen Tage der Einstiegswoche waren sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die betroffenen Lehrerinnen erneut eine bereichernde Erfahrung.

Die einzelnen Klassen haben in dieser Woche Einblicke erhalten in die Bereiche: Teambildung (durch den Teamtrainer Marcus Richter) und in das Programm „Gegenwehr“ (mit dem Streetworker Alex Marker). 

Die Mitarbeiter der Drogenberatungsstelle Lahr, Frau Mamier-Lampart und Herr Bilek, erklärten Gründe, die zu einer Sucht führen können und mit der Lehrerin Sonja Schäfer entstanden kreativ gestaltete Karton-Sitzhocker. Kolleginnen und Kollegen, die in diesen Klassen unterrichten, haben diese Themenbereiche durch pädagogische Konzepte erweitert z. B. Stärkung der Persönlichkeit, berufliche Zielfindung und Organisation des Schulalltages!

Das gemeinsame Frühstück unter dem Aspekt genussvolles Kennenlernen und der schwungvolle Abschluss beim Minigolfspielen im Friedrich Maurer Park haben die Woche abgerundet.

Das vielfältige Programm dieser Einstiegswoche beförderte das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schüler und Schülerinnen, die aus unterschiedlichen Schulen zusammenkamen, enorm.

Am Ende wurde die Einstiegswoche evaluiert und als sehr positiv von den Schülerinnen und Schüler bewertet.

Bericht: Angelika Schaub-Roll und Hilde Zipf
Fotos: Angelika Schaub-Roll

Weitere Fotos findet ihr in unserer Fotogalerie unter:
September 2018 - Einstiegswoche für die Klassen BEJ und VABR