Gemeinsam erlebten wir – Fachpraktiker Hauswirtschaft und BVE - am 5. April einen spannenden Tag in Baden-Baden.

Ob Radio, Fernsehen, Online oder soziale Netzwerke – der SWR bespielt alle Kanälen. Der Eindruck verfestigte sich bei uns beim Besuch im Funkhaus. TV-Produktionen standen aber im Mittelpunkt der Führung durch eine SWR-Mitarbeiterin.

Eingangsbild 350

Zu Besuch bei den Fallers!

Wie funktioniert eigentlich Fernsehen? Welcher technische Aufwand wird betrieben? Was heißt Studio-Atmosphäre? Auf all diese Fragen und noch viele mehr bekamen wir Antworten.

Wir waren in den Studios, in denen Innenaufnahmen der Serie „Die Fallers“  gedreht werden, standen in den Kulissen der TV-Produktionen „ARD-Buffet“, „Sag‘ die Wahrheit“ oder „Nachtcafé“. „Vorsicht, nichts berühren!“ hieß es eins ums andere Mal, denn die Requisiten waren so positioniert und ausgerichtet, dass es durch die Scheinwerfer keine Blendungen der Kameras  geben konnte.   

 Foto1  Foto2
Foto4 Foto5

Beeindruckend war das Magazin, in denen Kulissen und Ausstattungen aufbewahrt werden. Es gleicht einen Hochregallager. Dort finden sich  Accessoires für Darsteller wie Kleidung, Taschen, Uhren und sogar Ringe oder Mobiliar zur Ausstattung von Räumen wie Tische, Stühle, Sessel, Tischdecken oder Stehlampen. Und wenn das eine, richtige Teil nicht zu finden ist, dann wird in den hauseigenen Werkstatten (Schreinerei, Malerei) etwas „nachgeholfen“ –  so altern Stehleuchten oder Sitzmobiliar leuchtet in neuen, grellen Farben. Fernsehen ist auch Täuschung.

 Foto3  Foto6

Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge.

Bericht und Fotos: Regina Lorenz-Fischer