Am letzten Schultag an der Maria-Furtwängler-Schule Lahr wurde Frau OStR’in Christine Karpf nach 42 Dienstjahren verabschiedet.

Christine Karpf war lange die „Frontfrau des zweiten Bildungsweges“ und sehr aktiv in ihren Fächern Englisch und Deutsch für die Klassen BKFH (Berufskolleg zur Fachhochschulreife führend) und BAL (Berufsaufbauschule) tätig. In den letzten Jahren hatte sie ihr Herz für die Schüler/innen der VABO Klassen (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen) entdeckt.

In ihrer bewegenden Abschiedsrede stellte sie die Wissbegierde und die Freude am Lernen dieser Schüler/innen heraus, beklagte aber auch, dass administrative Abläufe den Schulalltag der Lehrer/innen in immer stärkerem Maße bestimmten. Sie freue sich nun auf spontane Auszeiten in der Provence, die sie nun unabhängig von Ferienzeiten besuchen könne. 

Bevor Christine Karpf endgültig an die (ehemals) Berufliche Schule im Mauerfeld vor 19 Jahren zurückkam, war sie einige Jahre auch an der Haus- und Landwirtschaftlichen Schule in Tuttlingen tätig. In den zurückliegenden Jahren war Christine Karpf mit unterschiedlichen Zusatzaufgaben betraut: So war sie neun Jahre Personalratsvorsitzende, Organisatorin einiger Verkehrssicherheitstage und bis zuletzt zuständig für die Schülerbücherei und die Pressearbeit.

Für ihre Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern und ihr zusätzliches Engagement fürs Kollegium bedankten sich die Schulleiterin, Frau Hunn-Zimny, der Personalrat und die Fachschaftskollegen.

Bericht und Foto: Angelika Schaub-Roll