Im Rahmen des Spanischunterrichts von Herrn Molina fand letztes und dieses Schuljahr ein längerer Chile-Austausch mit der Schülerin Jana Lehmann aus der SGG12 statt. Er begann mit einem zweimonatigen Besuch Janas am Ende des letzten Schuljahrs und endete mit der Gegenvisite ihrer Gastschwester Catalina vom Dezember bis Anfang Februar 2019.

Beide lebten jeweils in den Familien ihrer Austauschpartnerinnen, nahmen am alltäglichen Leben teil und besuchten wie reguläre Schülerinnen den normalen Unterricht an der Schule ihrer Austauschpartnerin.

Catalina Greene Olavarria aus Olmué (rechts im Bild) berichtet über die Zeit:

„Ich habe den Austausch gemacht, weil ich es interessant finde, neue Orte und andere Kulturen kennenzulernen. Ich wollte auch mein Deutsch verbessern und neue Freunde kennenlernen. Deutschland ist ganz anders als Chile. Ich habe hier viel gelernt und bin erwachsener geworden. Ich freue mich, dass ich diese schöne Erfahrung machen konnte.“

Jana Lehmann (links im Bild) sagt dazu:

 „Ich wollte den Austausch machen, um mein Spanisch zu verbessern. Durch den Austausch wollte ich auch ein neues Land und eine neue Kultur kennenlernen. Mein Spanisch hat sich durch den Austausch deutlich verbessert, obwohl mir das Sprechen immer noch schwerer als das Verstehen fällt. Ich kam in eine sehr fürsorgliche Familie, die sich viel um mich gekümmert hat, sodass ich mich schnell eingelebt habe. Es war interessant, eine andere Kultur und andere Leute kennenzulernen und ihren Alltag mitzuerleben. Ich habe durch den Austausch viele neue Erfahrungen sammeln können und bin sehr dankbar die Chance auf solch ein Erlebnis gehabt zu haben.“

Bericht: Christoph Feitenansl; Foto: Manuel Maddey