Schüler:innen und Lehrkräfte der Maria-Furtwängler-Schule engagieren sich für die Ukraine

Das Leid, das die ukrainische Bevölkerung aktuell erfährt, bewegt die Gesellschaft in ganz Europa. Ein Teil der SMV der Maria-Furtwängler-Schule (hier im Bild) wollte helfen.

Ukraine SMV

Lesen Sie weiter für die ganze Aktion!

Bundesweit engagieren sich Menschen, um den Geflüchteten und den Ukrainern vor Ort ihre Solidarität mit Sach- und Geldspenden zu bekunden. Ebenso hat sich die Initiative „Lahr hilft“ recht früh gebildet und auf ihre vielfältigen Aktionen aufmerksam gemacht. Die Maria-Furtwängler-Schule wollte nicht tatenlos zusehen und ebenfalls einen Beitrag leisten. In der Schülerschaft entstand der Wunsch, eine Sachspendenaktion zu initiieren, die von der SMV (Schülermitverantwortung) organisiert wurde. Parallel überlegten sich die Kolleginnen der hauswirtschaftlichen Abteilung mit ihren Schülerinnen und Schülern, herzhaftes und süßes Gebäck für einen Spendenverkauf herzustellen. So fanden beide Aktionen am 17. und 18. März zeitgleich im Foyer der Schule in den großen Pausen statt. Erfreulicherweise kamen einige Kartons an benötigten Sachspenden sowie ein Geldbetrag von 665,- € aus dem Verkauf und durch private Spenden zusammen.

   Ukraine Kisten

Ukraine LKW

Am Freitag, den 25. März wurden die Sach- und Geldspenden von den Schülersprechern und Lehrkräften an die Initiative „Lahr hilft“ übergeben.

Text und Fotos: Aylin Cam und Angelika Schaub-Roll

Internetartikel:

Stadtanzeiger Ortenau

Badische Zeitung