Das Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife ist ein Weiterbildungsangebot des so genannten „Zweiten Bildungsweges“. Es richtet sich an junge Menschen mit mittlerem Bildungsabschluss und mit abgeschlossener Berufsausbildung. Mit Abschluss des Berufskollegs erhalten die Schüler die Zugangsberechtigung zum Studium an einer Fachhochschule.

Die Ausbildung dauert ein Jahr und wird in Vollzeit unterrichtet. Es gelten die für alle öffentlichen Schulen bestimmten Feiertage und Ferientermine.

Die Ausbildung schließt mit einer zentralen schriftlichen und mündlichen Prüfung ab. Schriftliche Prüfungsfächer sind:

  • Deutsch,
  • Mathematik,
  • Englisch und
  • Biologie und Gesundheitslehre

In mindestens einem Fach, höchstens in drei Fächern, erfolgt eine mündliche Prüfung.

Aufnahmevoraussetzungen

Für die Aufnahme müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Die Fachschulreife / Realschulabschluss /Werkrealschulabschluss bzw. ein Versetzungszeugnis in Klasse 11 eines Gymnasiums oder ein gleichwertiger Bildungsstand.
  2. Eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder eine schulische Berufsausbildung, gegebenenfalls in Verbindung mit einem Berufspraktikum 
    Der Berufsausbildung gleichgestellt ist eine einschlägige, für den Besuch des Berufskollegs förderliche Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren, wobei der Besuch einer beruflichen Vollzeitschule bis zu einem Jahr angerechnet wird. Dieser Berechtigung gleichgestellt ist der erfolgreiche Abschluss (mind. Note 3,0 in den Kernfächern) des einjährigen dualen Berufskollegs Soziales.
  3. Bei ausländischen Bewerbern ausreichend deutsche Sprachkenntnisse. 

Bewerber, die bereits anderweitig die Qualifikation für das Studium an einer Fachhochschule erworben oder eine Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife wiederholt nicht bestanden haben, können nicht aufgenommen werden!

Unterrichtsfächer

Fach Wochenstunden
Religionslehre

1

Deutsch 4
Englisch 6

Geschichte mit Gemeinschaftskunde

2
Mathematik 6
Biologie und Gesundheitslehre 7

Volks- und
Betriebswirtschaftslehre

2
Pädagogik /Psychologie 2
Wahlfächer
- Französisch
- Physik
4

  34

Alle Schüler werden zunächst auf Probe aufgenommen. Am Ende des ersten Schulhalbjahres wird aufgrund der Noten des Halbjahreszeugnisses entschieden, ob die Probezeit bestanden ist.

Ausbildungsziele

Die Ausbildung am Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife soll, aufbauend auf dem mittleren Bildungsabschluss und einer abgeschlossenen Berufsausbildung, die Schüler vertieften allgemein bildenden und fachtheoretischen Unterricht zum Studium an einer Fachhochschule qualifizieren.

Anschluss

Der erfolgreiche Abschluss des Berufskollegs berechtigt zu folgenden Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Studium aller Fächer an allen Fachhochschulen in allen Bundesländern Deutschlands
  • Übergang in die 12. Klasse des Abendgymnasiums, sofern im Berufskolleg am Wahlfach Französisch mit Erfolg teilgenommen wurde.
  • Übergang in das 2. Jahr einer Berufsoberschule für Sozialwesen.
    Dort besteht die Möglichkeit, die fachgebundene oder die allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Um die allgemeine Hochschulreife zu erreichen, muss bereits im Berufskolleg am Wahlfach Französisch teilgenommen werden.
  • Zugang zur gehobenen Verwaltungslaufbahn