Das Berufliche Gymnasium Profil Gesundheit ist ein Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium der dreijährigen Aufbauform.
Es führt in drei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur).
Mit der allgemeinen Hochschulreife erhalten die Absolventen die Berechtigung zum Studium aller Fächer an den Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland.
Das Berufliche Gymnasium vermittelt mit zwei Fremdsprachen eine breite und vertiefte Allgemeinbildung.
Neben den allgemein bildenden Fächern erwerben die Schüler fundierte Kenntnisse von physiologischen und biochemischen Vorgängen.
Dadurch bereitet das Berufliche Gymnasium Profil Gesundheit in besonderem Maße auf Studiengänge Medizin, Public Health, Gesundheitsmanagement, Pharmazie, Chemie, Ernährungswissenschaften, Psychologie und weiterer Naturwissenschaften vor.
Die drei Schuljahre umfassen die Klasse 11 (Eingangsklasse) und die Jahrgangsstufen 1 und 2 (Kurssystem).
Der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife ist nur durch eine zweite Fremdsprache möglich, die entweder bereits in der Realschule abgeleistet wurde oder im Beruflichen Gymnasium belegt werden muss.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme ist ein Mittlerer Bildungsabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand.
In die Eingangsklasse (Klasse 11) können aufgenommen werden:
Schüler mit dem erfolgreichen Abschluss:

  • einer Realschule
  • einer Werkrealschule
  • einer zweijährigen Berufsfachschule
  • einer Berufsaufbauschule
  • mit dem am Ende der Klasse 10 an der Werkrealschule erworbenen, dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand,

wenn sie im Durchschnitt der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens die Note 3,0 und in jedem dieser Fächer mindestens „ausreichend“ erhalten haben.

  • Schüler eines Gymnasiums mit dem Versetzungszeugnis nach Klasse 11 (G9) bzw. Klasse 10 (G8).

Bei Schuljahresbeginn darf das 19. bzw. bei abgeschlossener Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet sein.

Die Anmeldung muss bis zum 1. März eines Jahres bei unserem Sekretariat eingegangen sein. Als Anmeldeunterlagen müssen vorgelegt werden:

  • Anmeldeformular
  • tabellarischer Lebenslauf mit Angaben über den bisherigen schulischen Werdegang
  • beglaubigte Kopie des Zeugnisses über den Mittleren Bildungsabschlusses
  • 2 Passbilder

Stundentafel Eingangsklasse (Kl. 11)

Fach Wochenstunden*
Pflichtfächer:  
Religionslehre bzw. Ethik 2
Deutsch 3
Englisch/Französisch 3
Geschichte/Gemeinschaftskunde 2
Chemie 2
Mathematik 4
Physik 2
Gesundheit und Pflege 6
Biologie 2
Informatik 2
Sport 2

 gesamt 30
Wahlpflichtfächer:**  

Sozialmanagement

2
Sondergebiete der Ernährungswissenschaft 2
Französisch B/Spanisch B 4
Französisch A 3
Bildende Kunst 2

*) Änderungen vorbehalten
**) Mindestens ein Fach muss belegt werden. Angebot je nach
Verfügbarkeit von Lehrkräften

Kurssystem in Jahrgangsstufe 1 und 2

Jeder Schüler belegt die Kernkompetenzfächer Deutsch, Mathematik sowie die fortgeführte Fremdsprache (i.d.R. Englisch) bzw. die in der Eingangsklasse neu begonnene Fremdsprache (Französisch/Spanisch) mit jeweils 4 Wochenstunden.
Dazu kommen das berufliche Profilfach Gesundheit und Pflege mit 6 Wochenstunden, Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Religionslehre oder Ethik, Wirtschaftslehre, Informatik, eine weitere Naturwissenschaft Biologie, Chemie oder Physik) und Sport.
Im Wahlbereich können belegt werden: Sozialmanagement, Sondergebiete der Ernährungswissenschaften, Bildende Kunst, Seminarkur, Literatur, Psychologie.

Abiturprüfung

Die Abiturprüfung erstreckt sich auf 5 Fächer (4 Fächer schriftlich, 1 Fach mündlich).
Die schriftliche Prüfung erfolgt in den Fächern:

  • Gesundheit und Pflege und
  • Mathematik und
  • Deutsch oder Englisch und
  • Geschichte mit Gemeinschaftskunde oder Religionslehre/Ethik (Alternative möglich).

Allgemeine Hochschulreife

Das Berufliche Gymnasium mit dem Profil Gesundheit schließt mit der allgemeinen Hochschulreife ab.