Das Duale Berufskolleg Fachrichtung Soziales ist eine einjährige Teilzeitschule für Schülerinnen und Schüler mit mittleren Bildungsabschluss, die an einer Ausbildung im sozialen sowie sozialpflegerischen Bereich interessiert sind und eine Alternative zu einem rein schulischen Bildungsgang suchen.

Im Gegensatz zu anderen Schularten legt das duale Berufskolleg seinen Schwerpunkt auf die praktische Erfahrung in der Arbeitswelt. Auf diese Weise haben die Jugendlichen die Chance,

  • sozialpflegerische Berufsfelder kennen zu lernen,
  • die persönliche Eignung für einen sozialen Beruf zu überprüfen,
  • durch die Begegnung mit Menschen die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Ein erfolgreicher Abschluss berechtigt zum Besuch des einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife.
Nach dem Besuch des Berufskollegs ist die Berufschulpflicht erfüllt, sofern sich nicht eine Berufsausbildung anschließt.

Aufnahmevoraussetzungen

Für die Aufnahme in das Duale Berufskolleg Fachrichtung Soziales müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Realschulabschluss
  • Versetzung in Klasse 11 eines Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges (G9)
  • Versetzung in Klasse 10 eines Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges (G8)
  • Fachschulreife
  • Werkrealschule (9+1)
  • Hauptschulabschluss plus Berufsausbildung (9+3)

sowie die

Vorlage einer Praktikumsvereinbarung mit einer Einrichtung aus dem sozialpädagogischen oder pflegerischen Bereich, z. B.

  • Krankenhaus
  • Senorenheim
  • Ambulante Pflegedienste
  • Einrichtungen der Heilpädagogik und Heilerziehung
  • Einrichtungen der Kleinkindbetreuung

Es sind mindestens 900 Praktikumsstunden abzuleisten, davon müssen mindestens 75 Stunden in den Ferien liegen.

Unterrichtsfächer

Fach Wochenstunden
Religionslehre 1
Mathematik 2
Gemeinschaftskunde 1
Englisch 2
Deutsch 2
Biologie 2

Sozialpädagogik und Sozialpflege

3

  13

Die Schüler sind 1,5 Tage in der Woche an der Schule, um am Unterricht teilzunehmen. An den restlichen 3,5 Tagen der Woche befinden sich die Schüler im Praktikum. 

Abschluss

Zentrale Klassenarbeiten in Englisch und Mathematik

Weiterer schulischer oder beruflicher Werdegang

  • Besuch eines Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife* (1BKFH)
    *Gesamtnotendurchschnitt aus dem 1BKST in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie mindestens 3,0 - im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften.
  • Ausbildung z. B. als Heilerziehungspfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Fachschulen für Assistenzberufe sowie Berufsfachschulen für Altenpflege/Sozialpädagogik